Hartmut Tripp Quartett feat. Gregory Gaynair

Hartmut Tripp Quartett feat. Gregory Gaynair

WEReal Jazz

Sa. 21.10.2023 - 20:00 Uhr

„Jetzt ist Schluss…….“ Das Abschiedskonzert
WE♥REAL JAZZ
Sa. 21.10.2023 – 20:00 Uhr

Nach mehr als 23 Jahren ist Schluss mit dem Hartmut Tripp Quartett. Am 21.10.23 gibt es ein Abschiedskonzert im Henkelmann . Für den 85 Jahre alten Saxophonisten, der sich zu der 2.Generation des 1952 gegründeten Hot-Clubs rechnet und damit zu den ältesten noch aktiven Mitgliedern zählt, ist dieser Abschied eine logische Folge des Zahns der Zeit. „So eine Band, ob nun größer oder kleiner, lebt nun mal von Auftritten, die wiederum einen jedem Jazzmusiker bekannten Rattenschwanz an Organisation und Drumherum mit sich bringt“, begründet Härte, wie ihn seine Musikerkollegen nennen, diesen Schritt.

Die Formation – „ein Quartett war immer mein Traum“ – wurde 2000 gegründet und von Anfang an waren der Kontrabassist Klaus Samusch und der Schlagzeuger Benny Mokroß mit dabei. „Gründungspianist“ war Jochen Bosak, der nicht zuletzt wegen seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Helge Schneider einen Namen hatte. Härte war mit ihm auf der Geburtstagsfete von Werner Geck, bekanntlich selbst namhafter Pianist, der seinerseits Jochen als Pianisten eingeladen hatte, zusammengetroffen, was dann nicht ohne Folgen bleiben sollte. Leider starb Jochen dann 2011 und es ergab sich bei den Pianisten eine gewisse Fluktuation, angefangen von Ernie Griffin über Hans Steinmeier, Georg Neukirch, Facundo Perez, Gregory Gaynair bis zu Sven Bergmann. Aber auch Werner Geck und Ernst August Schäfer griffen in die Tasten, wenn einer der Genannten, die ja auch alle ihre eigenen Besetzungen hatten, verhindert war.

Freundschaftliche Verbindungen aber bestehen seit vielen Jahren mit Gregory Gaynair, der ja erst im März diesen Jahres einen begeisternden Auftritt im Henkelmann hatte. Für das nun anstehende Abschiedskonzert gab es seit langem die Absprache zwischen Gregory Gaynair und Hartmut Tripp für ein erneutes und für das Quartett letztmaliges Zusammentreffen. Jazzfreunde können sich nun auf ein Ereignis freuen, das allein durch die Mitwirkung dieses Musikers – Sohn der Jazzlegende Wilton Gaynair aus dem Edelhagen-Orchester – eine besondere Note hat.

Hartmut Tripp Quartett

Hartmut Tripp – Saxophone

Benny Mokroß – Drums

Klaus Samush – Double Bass

Special Guest: Gregory Gaynair – Piano


Website des Künstlers: Hartmut Tripp Quartett feat. Gregory Gaynair

Eintritt:
Abendkasse: 10,-
VVK/Ermäßigung: 7,-



[box type="info"]Der Jazzclub Henkelmann öffnet seine Türen immer 30 Minuten vor Konzertbeginn,
außer bei Discoveranstaltungen.[/box]

Pin It on Pinterest